emma in ruanda

Willkommen auf meinem Blog!

Menü Schließen

Danke – Thank you – Murakoze!

Ein allerletztes Mal Hallo!Das wird gezwungenermaßen mein letzter Blogeintrag, denn wie ihr bereits wisst, bin ich seit knapp einer Woche wieder zurück in Deutschland. Nicht wirklich freiwillig und ebenso wenig glücklich darüber. So hatte ich mir meine Rückkehr bestimmt nicht vorgestellt. Aber darum soll es heute nicht gehen. Die Heulattacken, das schlimme Vermissen – irgendwann […]

Weiterlesen

Was hätte sein soll’n

Heute ein eventuell leicht melancholischer Beitrag. Ich muss das aber loswerden, um mit dem Thema Freiwilligendienst besser abschließen zu können. Es muss raus. Was hätte sein soll’n? Ich hätte noch knapp fünf Monate hier sein sollen. Knapp 21 Wochen. Mit meinen Kindern, den Schülern und Schülerinnen, mit den Jugendlichen, mit meinen Freunden, den Novizen, den […]

Weiterlesen

Nähe

Guten Morgen! Vielleicht passt es heute sogar ganz gut – ein Beitrag zum Thema „Nähe“. Wie viel Nähe darf man zulassen? Als Volontär im Allgemeinen, als junger Mensch in einem fremden Land, von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen? Aber auch jetzt, wo der Corona-Virus hier ankommt? Eigentlich wollte ich zu diesem Thema gar nichts schreiben. Aaaaber erstens […]

Weiterlesen

Victoria Falls

Hallöchen! Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr habt die ersten zehn Tage der Fastenzeit gut überstanden. Seit dem 03. September habe ich meine Familie, meine Freunde und alle anderen in Deutschland nicht mehr gesehen. Das ist jetzt schon über sechs Monate her. Verrückt oder? Glaubt mir, ich denke trotzdem an euch! <3 […]

Weiterlesen

Ein botswanischer Nationalpark

Halli hallo zu meinem ersten Blogeintrag aus der zweiten Hälfte meines Freiwilligendienstes. Ja, tatsächlich haben wir Aschermittwoch die Mittellinie überschritten. Ab jetzt wird runtergezählt. Halleluja, nochmal so lange wie schon hier und dann geht’s schon zurück. Verdammt, Halleluja darf man ja gar nicht sagen. Ist doch Fastenzeit! Ich vergaß. Asche auf mein Haupt. Habe ich […]

Weiterlesen

Juhuuuu!

Heyho! Nach dreiwöchiger Abstinenz bin ich wieder da! Jo, endlich dürft ihr meinen Blog wieder lesen – zumindest hoffe ich, dass ihr so denkt ; ) Ich hoffe, euch geht es allen gut! Mir hat das Seminar sehr gut getan, vieles an neuen Ideen gegeben. In den nächsten Wochen werde ich vielleicht mal das ein […]

Weiterlesen

Beeeeeten!

Erstmal ein herzliches Willkommen an alle neuen Leser, die sich nach dem Artikel in der Dewezet gedacht haben, den Blog von der Emma könnte man ja mal lesen ; ) Vielen Dank für’s Lesen! Die Idee zu diesem Beitrag kam mir gestern in der Morgenmesse. Passend zum Entstehungsort der Idee das Thema – beten. Wenn […]

Weiterlesen

Gefühle und so…

Halli hallo hallöle! Heute soll’s nicht allzu lang werden. Es ist gerade Sonntag, kurz nach Mitternacht. Ich müsste eigentlich schlafen, aber nix da. So kann ich später länger schlafen. Also los geht’s! Da mir leider keine Vorschläge bzw. Wünsche geliefert wurden, musste ich kreativ werden. Mama hat mir ein bisschen geholfen. Sie wurde wohl öfter […]

Weiterlesen

Frohes neues!

Ich gehe mal davon aus, dass sich die meisten unter euch denken können, dass das hier mein Silvester-Beitrag ist. So oft wünscht man ja kein „Frohes neues (Jahr)“, auch wenn Rike meint, man könne es auch noch im September sagen. Ich fänd’s komisch. Egal, darum soll es nicht gehen. Ich möchte euch erzählen, wie ich […]

Weiterlesen

Gloria in excilsis deo!

Oder auch Mein Weihnachtsfest! Aber ich fand, dass wäre ein bisschen unkreativ, denn schließlich nennen alle ihre Weihnachtsbeiträge so. Ich tanze ungern, dafür umso lieber aus der Reihe – nein, eigentlich nicht, aber egal. Klingt cool ; ) Heute soll es also um Weihnachten gehen. Das umfasst hier mehrere Tage und für mich mehrere Ereignisse. […]

Weiterlesen

© 2020 emma in ruanda. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.