Autor: Rebekka Kuhn

13 Tage Campamento – Spaß, Spaß und Spaß?

Also für die Jungs definitv, für uns? Nicht immer. Aber von Beginn an. Der Dezember ging für mich so schnell herum wie noch nie, was zum Großteil daran liegt, dass ich mich zwei Wochen im Campamento befunden habe.Vom 9. bis 21. Dezember waren wir, meine Mitvolontärin Hanna und ich im Campamento, einem Ferienlager, mit erst […]

Weiterlesen

Antwort auf die Frage aller Fragen – Was mache ich in Bolivien?

So jetzt befinde ich mich seit bereits 4 Monate hier in Santa Cruz und bekomme immer noch die Frage, was ich hier eigentlich mache. Ich arbeite hier in einem sozialen Projekt der Salesianer Don Bosco, dem Hogar Don Bosco. Hier leben ca. 130 Jungs im Alter zwischen 5 und 18 Jahren. Die Kinder dort, haben […]

Weiterlesen

Wahlen & Generalstreik: Hat jemand einen Plan?

Wie sicher viele bereits mitbekommen haben- mittlerweile berichten auch die deutschen Nachrichten darüber – wählten die Bolivianer am Sonntag, den 20.Oktober 2019 einen neuen Präsidenten.Das ist jetzt bereits über zwei Wochen her, warum also darüber berichten? Nun ja, zuerst einmal laufen die Wahlen in Bolivien nicht ganz so ab wie bei uns. Erstmal waren 72h […]

Weiterlesen

Alltag, gibt’s das?

Anfangs habe ich mich wirklich gefragt, ob ich hier jemals so etwas wie einen Alltag haben werde. Jeden Tag ist etwas Neues passiert, etwas, das mich überrrascht hat und mit dem ich so nicht gerechnet habe. Teilweise waren es Treffen mit unserem Koordinator Paolo, teilweise spontane Ausflüge vom Projekt, von denen uns erst an diesem […]

Weiterlesen

Der Anfang bereits ein Abenteuer

Alles hatte so gut begonnen und hätte so einfach sein können. Sonntagmorgen, 1.9.2019, ich genoss mein letztes gemeinsames Frühstück mit meiner Familie. Wir saßen gemütlich auf der Terrasse und nutzten die warmen Sonnenstrahlen des Spätsommers aus. Ich war entspannt und gleichzeit gespannt und wartete etwas ungeduldig auf die Abfahrt. Die Stunden bis dahin zogen sich […]

Weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén