• Kwibuka 24 -Die traurige Vergangenheit Ruandas

    Laura Heumann am 7. Mai 2018

    …Ruanda, das „Land der tausend Hügel, des Honigs und des schwarzen Goldes“ (erratet Ihr, was als das ’schwarze Gold‘ bezeichnet wird? Schreibt mir ein Kommentar!), in Ostafrika gilt heute als eines der Vorbildländer Afrikas. Schon am Flughafen werden die Gepäckstücke mit strengen Gepäckkontrollen nach Plastiktüten durchsucht, denn in Ruanda herrscht ein striktes Plastiktütenverbot. Somit betreibt […]

    Weiterlesen
  • Die große Hitze – Sommerferien in Indien

    Schon das ganze Jahr über hab ich mich gefragt, gerade während der Mittagshitze, als ich nach dem Unterricht ausgesehen hab wie frisch gebadet – mitsamt den Klamotten – ob es tatsächlich noch viel heißer werden kann. Ob man den Unterschied zwischen 30°C und knapp 40°C wirklich so sehr spürt. Ständig wurde uns angekündigt, dass die […]

    Weiterlesen

    English-Camp

    Vor langer, langer Zeit (als Wunder noch Wirklichkeit waren) schrieb die Voluntärin Charlotte aus einem südlich gelegenen Dorfe im Lande Indien ihren letzten Blogeintrag. Viel, viel Zeit ging über die Berge hinein ins Land, bis unsere Heldin wieder Zeit und Muße fand, sich ihrem (mittlerweile etwas verstaubten) Blog zu widmen. Kleiner Fun-Fact am Rande: Unsere […]

    Weiterlesen

    Kapitel 8: Hautnah

    Das Familienleben ist von Kultur zu Kultur unterschiedlich. Verschiedene Traditionen, Bräuche, religiöse oder historische Einflüsse tragen dazu bei das es sich ganz unterschiedlich entwickelt. Ich bin in einer für mich typischen Familie in Deutschland aufgewachsen – Mutter, Vater, 3 Kinder. Beide Eltern berufstätig und sonntags ging es gemeinsam als Familie in die Kirche. Aber wie […]

    Weiterlesen

    Wie ich zum Malermeister wurde

    Hallo ihr Lieben, Letzten Samstag ging ich auf Father Antonio zu, um zu erfragen, ob ich an einem Sonntag unser Tor neu streichen dürfte (man weiß ja nie, was erlaubt ist an einem Sonntag und was nicht) . Eigentlich hatte ich ein einfaches „Ja“ erwartet, stattdessen aber kam ein „Ja klar. Oder du fährst mit […]

    Weiterlesen

    „Kponwé, Kponwé!“-Eindrücke vom größten Markt Westafrikas

    Meine lieben Leser, Jeden Nachmittag verbringe ich auf Dantokpa, dem größten Markt Westafrikas. Dort befindet sich die Baraque SOS, ein weiteres Projekt der Don Bosco Schwestern.  Täglich laufe ich nach dem Mittagessen im Ausbildungszentrum „Maison de l’Esperance“ (ebenfalls ein Projekt der Schwestern) gut 20 Minuten über den Markt, um zur Baraque SOS zu kommen. Dantokpa […]

    Weiterlesen

    Seite 1 von 598

    Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén