Schlagwort: Reisen (Seite 1 von 9)

Zwei Tage in Belgrad

Kleine Empfehlung im Voraus: Wenn ihr meinen letzten Beitrag noch nicht kennt, lest den zuerst. Denn hier geht es mit dem ersten Morgen in Belgrad weiter. Erster Tag Nach einer nicht allzu langen Nacht wollten wir am nächsten Morgen in einem Café frühstücken. Allerdings stellte es sich als ganz schön schwierig heraus, eines mit passendem […]

Weiterlesen

Odyssee nach Belgrad

Vor unserem Zwischenseminar Mali Iđoš in Serbien haben wir Don Bosco-Europa-Voluntäre beschlossen, uns zwei Tage davor in Belgrad zu treffen. Eigentlich liegen Gjilan und Beograd – das ist die serbische Schreibweise – nur etwa 350 Kilometer Luftlinie auseinander. Trotzdem hat die Anreise fast 15 Stunden gedauert. Gregor, der Voluntär in Tirana, ist Abends am Mittwoch […]

Weiterlesen

„Fiass am Bodn, Herz im Himmel“

180 Tage, 4 320 Stunden und 259 200 Minuten sind vergangen – es ist Zeit, um Zurückzublicken und Vorauszuschauen. Mitte Februar machten Jeremias und ich uns auf den Weg zum Zwischenseminar nach Ghana. Was uns erwartet, wussten wir nicht wirklich. Wir wussten nur, dass aus unserer Vorbereitungsgruppe aus Bonn keiner anreisen wird, sondern nur Freiwillige […]

Weiterlesen

Chapter six – Reisen in Westafrika 1

Nach nun zwei Reisen, einmal in Benin, zum anderen in Ghana möchten wir euch hier von unseren Eindrücken berichten. Unsere erste Reise fand über die Weihnachtsferien in Benin statt und liegt somit schon ein wenig zurück. Für eine Woche reisten wir mit Annika, Johanna und Hanna unseren Mitfreiwilligen aus Cotonou und Eulange unserem Reiseführer durch […]

Weiterlesen

I. Etappe – Vom zweiten Mal Madurai

Eigentlich war Madurai nur ein Umsteigepunkt für uns. Von dort fuhr unser Bus in Richtung Mettupalayam ab, wo wir auf Leo trafen und die Zahnradbahn Richtung Ooty startete. Das ist aber Bestandteil der zweiten Etappe. Doch unser Bus fuhr erst in der Nacht, um kurz vor Elf, aus Madurai ab. Damit wir aber dort nicht […]

Weiterlesen

Seite 1 von 9

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén