Schlagwort: Anna und Lydia in Indien (Seite 1 von 5)

Abschied

Ich wache morgens mit den ersten Sonnenstrahlen und der Musik von umliegenden Tempeln auf der Dachterrasse auf (im Zimmer hält man es bei rund 37 Grad einfach nicht aus) und habe gleich zu Beginn des Tages eine tolle Aussicht über die Weite rund um Vilathikulam. Auf meinem Weg nach unten werf‘ ich einen Blick in den […]

Weiterlesen

Wenn Kinder aus dem Raster fallen…

Dass Kinder die Schule abbrechen, ist hier leider keine Seltenheit. Wer in der Schule nicht mitkommt, wer Prüfungen nicht besteht, wer es sich nicht leisten kann, auf eine Privatschule zu gehen oder wer arbeiten muss, um die Familie zu ernähren, geht eben einfach nicht mehr zur Schule. Dass das für eine Gesellschaft (die Kinder, denen […]

Weiterlesen

Machtlos

Es fällt uns schwer die richtigen Worte zu finden, um zu beschreiben, was die letzten Wochen in uns vorging. Eine kleine Mitteilung am Essenstisch hat uns aus unserer Vorfreude, dass bald unsere Hosteljungs aus ihren Sommerferien zurückkommen, herrausgerissen und uns zurück auf den Boden der Tatsachen geholt, dass unser Zuhause (Vembu) eben nicht wie eine […]

Weiterlesen

Von Armut und Glück

Sehr oft werden wir von den Kids hier gefragt: “Was gefällt euch besser: Deutschland oder Indien?”. Sie wollen natürlich nur die eine “richtige” Antwort (=Indien) hören, um diese mit Begeisterung oder eifrigem Kopfgewackel aufzunehmen.Wenn man davon absieht, dass mit Indien vor allem Tamil Nadu gemeint ist (denn dieser Bundesstaat, in dem wir leben, spielt in […]

Weiterlesen

Wurzeln und Flügel

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel“ – J. W. von Goethe – Dieses Zitat ist nicht nur eine Homage an unsere tollen Eltern, sondern spiegelt auch unsere aktuellen Gedanken und Emotionen wider. Das erste Mal überhaupt kann ich annähernd nachvollziehen, wie schwierig es für eine Mutter sein muss, ihr Kind […]

Weiterlesen

Seite 1 von 5

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén