Autor: Lukas Henneken (Seite 1 von 6)

Das Erste Finale / Der März

Es ist Nacht. Auf den Straßen bewegt sich keine Menschenseele. Vilathikulam schläft. Zwei Kundschafter ziehen langsam die Straße entlang. Zwei Brüder, gar Zwillinge. Die Garde des Fürsten. Vorsichtig achten sie auf jedes Detail, sind höchst aufmerksam. Dreimal recken sie ihre Köpfe in die Höhe, als laute Rufe durch die Luft schallen. Doch keine Gefahr ist […]

Weiterlesen

Von der Kraft der Worte

GoodMorningTalk vom 10.Mai 2019 Bibelstelle 1. Chronik  29, 10-19 GoodMorningTalk Good morning, ich habe heute wieder eine kurze Geschichte, „Eine Gruppe Frösche wanderte durch einen Wald, als auf einmal zwei in eine tiefe Grube fielen. Als die anderen Frösche sahen, wie tief die Grube war, sagten sie den zwei Fröschen, dass es keine Hoffnung mehr […]

Weiterlesen

Halbzeit / Der Februar

In Indien sind die Tage kürzer. Eine andere Erklärung gibt es nicht, dass jetzt schon Halbzeit ist.  Doch blicke ich dann einmal zurück, dann ist in dieser Zeit doch auch so viel passiert. Im Februar war Zeit auf all diese Dinge einmal zurück zu blicken. Der Halbjahresausflug Hyderabad Wir machten uns auf den Weg nach […]

Weiterlesen

Zurück zu Hause / Der Januar

Wir sind zurück. Unsere Reise ist nun vollständig Geschichte. Wir sind wieder zuhause. Eben fuhren wir noch durch die Nacht. Vor weniger als sieben Stunden waren wir gar noch in Coimbatore und in einem Einkaufszentrum, das wieder gar  nicht so nach Indien wirkte. Nur eine Sache war so wie überall. Überall hingen blinkende Lichterketten von […]

Weiterlesen

Vom Gemüt des Lebens

Spontaner GoodMorningTalk vom 08.April 2019 Bibelstelle Prediger 2, 12-17 GoodMorningTalk Good morning, Die ganze Welt ist miteinander verbunden. Ohne Blumen gäbe es keine Bienen, ohne Bienen keinen Blumen, ohne Blumen keinen Acker und ohne Acker keine Blumen. Ohne Acker gäbe es keine Nahrung und ohne Nahrung keine Bienen. Und sehe ich daher nur die Biene, […]

Weiterlesen

Seite 1 von 6

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén