Lukas in Indien

Ein Jahr in Vilathikulam

Menü Schließen

Autor: Lukas Henneken (Seite 1 von 3)

Unsere zweite große Reise

Ratternd und holpernd sucht sich der Bus seinen Weg die Straße entlang, die Nase Richtung Norden zeigend. Wir sind wieder unterwegs. Unsere letzte große Tour steht an. Es geht nach Madurai. Wieder einmal. Schnell in den nächsten Bus. Weiter Richtung Norden, aber auch Richtung Küste. Es war Nacht als wir den Bus verließen. Einige Stunden […]

Weiterlesen

Das Englischcamp / Der Mai

Anfang Mai war es leer im Projekt. Indien war mitten in den Sommerferien. Auch die Abendzentren kamen nach einigen Tagen voller Spiele und einer Abschlussfeier zu einem Ende. Leer war es im Projekt. Doch die Stille sollte schöner Weise nicht lange wären. Gar nicht lange. Denn Anfang Mai stand bereits das Englischcamp an. Englisch für […]

Weiterlesen

Ferien / Der April

Ich sitze auf unserer Dachterrasse. Eigentlich ist alles normal. Immer wieder hupen Autos, ein bimmelnder Verkaufswagen wird die Straße entlang geschoben und leise wird die Musik eines Tempels vom Winde zu mir getragen. Irgendwo bellt ein Hund. Es ist die Ruhe vor dem Sturm. Dann geht es wieder los. Ich bemerke es schon früh. Es […]

Weiterlesen

Das Erste Finale / Der März

Es ist Nacht. Auf den Straßen bewegt sich keine Menschenseele. Vilathikulam schläft. Zwei Kundschafter ziehen langsam die Straße entlang. Zwei Brüder, gar Zwillinge. Die Garde des Fürsten. Vorsichtig achten sie auf jedes Detail, sind höchst aufmerksam. Dreimal recken sie ihre Köpfe in die Höhe, als laute Rufe durch die Luft schallen. Doch keine Gefahr ist […]

Weiterlesen

Von der Kraft der Worte

GoodMorningTalk vom 10.Mai 2019 Bibelstelle 1. Chronik  29, 10-19 GoodMorningTalk Good morning, ich habe heute wieder eine kurze Geschichte, „Eine Gruppe Frösche wanderte durch einen Wald, als auf einmal zwei in eine tiefe Grube fielen. Als die anderen Frösche sahen, wie tief die Grube war, sagten sie den zwei Fröschen, dass es keine Hoffnung mehr […]

Weiterlesen

Halbzeit / Der Februar

In Indien sind die Tage kürzer. Eine andere Erklärung gibt es nicht, dass jetzt schon Halbzeit ist.  Doch blicke ich dann einmal zurück, dann ist in dieser Zeit doch auch so viel passiert. Im Februar war Zeit auf all diese Dinge einmal zurück zu blicken. Der Halbjahresausflug Hyderabad Wir machten uns auf den Weg nach […]

Weiterlesen

Zurück zu Hause / Der Januar

Wir sind zurück. Unsere Reise ist nun vollständig Geschichte. Wir sind wieder zuhause. Eben fuhren wir noch durch die Nacht. Vor weniger als sieben Stunden waren wir gar noch in Coimbatore und in einem Einkaufszentrum, das wieder gar  nicht so nach Indien wirkte. Nur eine Sache war so wie überall. Überall hingen blinkende Lichterketten von […]

Weiterlesen

Vom Gemüt des Lebens

Spontaner GoodMorningTalk vom 08.April 2019 Bibelstelle Prediger 2, 12-17 GoodMorningTalk Good morning, Die ganze Welt ist miteinander verbunden. Ohne Blumen gäbe es keine Bienen, ohne Bienen keinen Blumen, ohne Blumen keinen Acker und ohne Acker keine Blumen. Ohne Acker gäbe es keine Nahrung und ohne Nahrung keine Bienen. Und sehe ich daher nur die Biene, […]

Weiterlesen

VI. Etappe – Von Tabli, vielen Sprachen und ganz viel Naan / Goa

Erneut rödeln wir über die Straße, durch den Dschungel. Die Zeit tickt, so wie immer, doch diesmal viel zu schnell auf die Abfahrt unseres Zuges nach Goa zu. Und wir waren noch viel zu weit von diesem entfernt. Ewig fuhren wir mit einem Tuck Tuck entlang Bäumen und vereinzelten Häusern, dann verließen wir den Dschungel […]

Weiterlesen

V. Etappe – Von Zwiespalt, Sternen und wärmendem Feuer / Madikeri

Wieder sitzen wir in einem Bus, wieder geht es über holprige Straßen, entlang endloser Felder und durch kleine Städte und Wälder. Immer weiter die Straße entlang. Wir fahren an den verschiedensten Häusern und Unterkünften vorbei, von edlen Villen, bis zum einfach Haus. Dann erreichen wir Madikeri. Aber was ist das denn jetzt schon wieder? Fragt […]

Weiterlesen

IV. Etappe – Von Karnatakka, Kannada und Hosa Versa / Mysuru

Die Minuten verstrichen. Aus Kilometern vor uns wurden Kilometer hinter uns. Aus Bäumen wurden Autos, aus ewigen Weiten wurden enge Hochhäuser und weitreichende Stille wurde zum Lärm einer Großstadt. Stetig wackelnten wir uns vorwärts, immer weiter mit dem Bus, in Richtung Mysuru. Zuletzt wurde aus bodenloser Dunkelheit zwischen Bäumen, ein leuchtender Palast, der die ganze […]

Weiterlesen

III. Etappe – Von Tiger, Elefanten und Co. / Der Bandipur Nationalpark

Es geht weiter. Ein letztes Mal fuhren wir durch die Stadt. Dann schraubte sich der Bus die Berge um Ooty hinauf, doch in eine für uns ganz neue Richtung. Wie so oft ging es durch einen Wald. Rötliche und kerzengerade Bäume streckten sich zu allen Seiten  in die Höhe. Immer wieder tobten Affen durch die […]

Weiterlesen

II. Etappe – Von Tee, Kälte und Schokolade / Die Bergsiedlung Ooty

Eine Schlacht ist ein heftiger, längere Zeit anhaltender [aus mehreren einzelnen, an verschiedenen Orten ausgetragenen Gefechten bestehender] Kampf zwischen größeren militärischen Einheiten, zumindest definiert der Duden dies so. Ganz so schlimm war es glückliche Weise nicht, als wir versuchten, noch Tickets für die Zahnradbahn nach Ooty zu ergattern. Für die einzige Zahnradbahn Indiens. Doch was […]

Weiterlesen

Vom Freisein

GoodMorning Talk vom 19.März 2019 Bibelstelle 1 Korinther 12 GoodMorning Talk Good morning, Ich möchte heute mit einer Geschichte beginnen. Es war einst ein Mensch, ein Händler, der verdiente sehr gut. Mehr als einfach nur gut. Er hatte ein riesiges Haus, viele Angestellte, feierte andauernd Feste und hatte trotzdem noch Geld im Überfluss. Doch er […]

Weiterlesen

Vom Geburtstagfeiern

GoodMorning Talk vom 31.Januar 2019 Bibelstelle Prediger 9, 7-10 GoodMorning Talk Good morning, Nicht jeder mag es wissen, aber heute ist Bennis Geburtstag. Heute ist der Tag, an dem er befeiert wird, es ist sein Tag. Alles wird Geschmückt, es gibt Geschenke und Kuchen und alle wünschen ihm vieles, für das weitere Leben. Aberwoher kommt […]

Weiterlesen

© 2019 Lukas in Indien. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.