Schlagwort: Kolumbien (Seite 1 von 3)

„No es más que un hasta luego!“

„No es más que un hasta luego!“

Mit diesen Worten wurde ich vor ungefÀhr einem Jahr aus der Schuleverabschiedet. Nun war ich drei Wochen lang in Cali um die Schule und Freunde zu besuchen.

Es ist unglaublich spannend alles wieder zu sehen. Von allen SchĂŒlern und Lehrern werde ich mit einem ĂŒberraschten und gleichzeitig freudigen „Profe!“ begrĂŒĂŸt. Es ist als ob ich gar nicht weg gewesen wĂ€re. Alle Kinder stĂŒrmen auf mich ein, umarmen mich und wollen mich gar nicht mehr los lassen. Ich fĂŒhle mich sofort wieder wohl.

Weiterlesen

Bienvenidos al ruido de Colombia

Willkommen im LĂ€rm Kolumbiens Unsere ersten zwei Tage in Cali sind nun vorĂŒber… Nach einem sich anscheinend ewig hinziehenden Hinflug sind wir in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in unserer Wohnung angekommen und wurden von Silke, die schon seit Januar in Aguablanca als Freiwillige ist, und riesigen Körben voller exotischer FrĂŒchte und wunderschönen Blumen […]

Weiterlesen

Abschlussfeier

Miriam Gestern fand die Abschlussfeier der 11. Klasse statt. Es war eine sehr schöne Feier, die auf dem GelĂ€nde der Sagrada Familia stattgefunden hat. ZunĂ€chst gab es einen Gottesdienst, danach wurden die Abschlusszeugnisse verteilt. Der Gottesdienst war von der Abschlussklasse gestaltet worden. Die SchĂŒler ĂŒbernahmen die Lesungen und FĂŒrbitten und außerdem unterstĂŒtzen der Chor und […]

Weiterlesen

Der Kartoffel-Papst

Miriam Englisch ist hier in Kolumbien so eine Sache. Wir haben erst wenige Kolumbianer getroffen, die diese Sprache wirklich gut beherrschen. Leider sind auch die Englisch-Lehrer unserer Schule nicht gerade mit Muttersprachlern zu verwechseln. Und so kommt es gelegentlich zu recht witzigen Ereignissen. Wie heute zum Beispiel: Ich habe in der fĂŒnften Klasse zwei Stunden […]

Weiterlesen

Die pazifische BahĂ­a MĂĄlaga

Am frĂŒhen Morgen geht es los. Bereits um fĂŒnf Uhr treffen wir uns mit Julio und Lina, unseren Reiseorganisatoren, deren einzige Teilnehmer wir sind, an einer Tankstelle. Mit dem „Bicivan“ brechen wir noch mĂŒde in Richtung Buenaventura auf.

Weiterlesen

Unterwegs auf den Straßen Calis

Die höchsten EntfĂŒhrungsraten der Welt gibt es laut Statistik in Kolumbien. Die Guerilla, das ParamilitĂ€r, Drogenanbau,… alles Faktoren, die das Land gefĂ€hrlich werden lassen.

Der Straßenverkehr wird hingegen nicht erwĂ€hnt. FĂŒr mich allerdings ist es jedes Mal ein kleines Abenteuer, die Straße zu ĂŒberqueren. Denn dort herrschen die Gesetze des Dschungels: Der StĂ€rkere gewinnt. So entspannt die Kolumbianer bei all ihrem Tun sind, so hektisch und ungeduldig sind sie es beim Autofahren.

Weiterlesen

Valeria

Klara Ich sitze am Tisch einer Familie in Aguablanca. Die kleine Tochter, Valeria, ist elf Jahre alt und besucht die vierte Klasse unserer Schule. Mithilfe von Bildern erzĂ€hlen sie, Valeria, ihre Mutter Sara und Tante Ana, mir die Geschichte von Valeria. Valeria ist nicht Saras leibliche Tochter. Sie ist das Kind von drogenabhĂ€ngigen Eltern. Als […]

Weiterlesen

Ein Besuch im Don Bosco-Zentrum

Weltweit werden etwa 300.000 Kinder als Soldaten missbraucht. Allein in Kolumbien wird die Zahl der Kindersoldaten auf 14.000 geschĂ€tzt. Der jahrzehntelange bewaffnete Konflikt zwischen der Guerilla, dem MilitĂ€r und den ParamilitĂ€rs hat Macht und Drogenanbau als HauptgrĂŒnde. In einem solchen Alltag wird der Kindheit wird mit Krieg und Gewalt ein jĂ€hes Ende gesetzt. Kommen die KĂ€mpfer in die Dörfer, werden ganze Familien ermordet, alle WertgegenstĂ€nde und EssensvorrĂ€te geplĂŒndert; die Kinder werden verschleppt und zwangsrekrutiert. Andere werden mit falschen Versprechungen gelockt und treten aus Angst und auf der Suche nach Schutz den oppositionellen Gruppen bei.

Weiterlesen

Seite 1 von 3

LĂ€uft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén