Wie alles begann: kurz und schmerzlos verabschiedete ich mich von meinen Eltern am Frankfurter Flughafen und machte mich in das Reich der Abenteuer auf. Nach 19 Stunden Reise bin ich dann endlich durch die Pforten des Flughafens in Cotonou geschritten mit der Erwartung meine Mitvoluntärin Lea und die Schwestern zu begrüßen. Mhm, naja auf jeden […]

Weiterlesen