louisa in mumbai

Einblicke in meinen Alltag, Land und Leute

Menü Schließen

Ein Tag am Strand mal anders

Heute waren wir mit den Jungs aus dem Shelter am Strand. Jedoch nicht um schwimmen zu gehen oder in der Sonne zu liegen. Unser Vorhaben war etwas anderes. Wir wollten den Strand von all dem Plastikmüll befreien. Und genau das haben wir dann auch gemacht.

die Jungs beim säubern des Strandes

Morgens um 9:30 ging es los. Nach einer halben Stunde Fußmarsch, durch die schon jetzt warme Sonne, sind wir am Strand angekommen. Dort waren schon viele Menschen versammelt. Am 2. Oktober ist nämlich auch Gandhis Geburtstag und somit haben die meisten (schul-)frei.

Nachdem wir Handschuhe bekommen haben, fingen wir an, den Strand von dem Plastik zu befreien. Dies war jedoch kaum möglich, da das Meiste schon so sehr im Sand versunken war, dass man es kaum herausziehen konnte. Das meiste Plastik war schon ein Teil des Strandes geworden.

wir beim säubern des Strandes

Trotz der vielen Menschen war es kaum möglich den Strand komplett zu säubern, da er so stark verschmutzt war.

Ich kann es, nachdem ich es mit eigenen Augen gesehen habe, nun wirklich jedem ans Herz legen, auf den eigenen Plastikverbrauch zu achten. Auch ich habe bis dahin noch nicht realiesiert, wie dreckig die Strände und Meere wirklich sind. Also Leute: ACHTET AUF EUREN PLASTIKVERBRAUCH!!! Auch wenn es bei euch nicht so schlimm scheinen mag, woanders wird der ganze Mist angespült.

© 2018 louisa in mumbai. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.