louisa in mumbai

Einblicke in meinen Alltag, Land und Leute

Menü Schließen

Autor: louisa (Seite 1 von 3)

Indien – das zweite Deutschland?

Abgesehen von der Tatsache, dass man hier sehr oft Socken in Sandalen sieht (was ja eigentlich ein deutsches Vorurteil ist), fühlten sich die letzten Tage so an, als wäre man wieder zurück in der Heimat. Dies lag daran, dass sehr viele Ehemalige zu Besuch waren. Ende Dezember waren zwei Studentinnen, die unmitellbar vor uns hier […]

Weiterlesen

Health, Harmony and Holiness

Diese drei Werte haben sich in den letzten drei Tagen in meinen Kopf gebrannt und zwar aus dem einfachen Grund, dass sie das Motto des diesjährigen Boscorees darstellen. Dies kann man sich wie eine Art „Pfadfinder-Festival“ aller Don Bosco Scouts und Guides aus ganz Indien vorstellen. Insgesamt waren es 4.500. Schon seit Wochen waren die Fathers […]

Weiterlesen

Weihnachten ist Party für Jesus

Am 21. Dezember war im Shelter Weihnachtsfeier. Schon Anfang des Monats, als beim staff-meeting für den 25. Dezember „Jesus Birthday“ in den Monatsplan eingetragen stand, wussten wir: Diese Weihnachten wird anders, als gedacht. Und so kam es dann auch. Nachdem die Jungs den Shelter von oben bis unten geputzt und geschmückt hatten, wurde gestern im […]

Weiterlesen

Sport statt Mord

Sport im Gefängnis – da denkt man zunächst einmal an breite Muskelprotze und nicht an Jungs zwischen 14 und 20 Jahren, die tanzen, sprinten und springen. Doch genau dies fand in den letzten 3 Tagen in einem Jugendgefängnis hier in Mumbai statt.  Einmal im Jahr treten die Gefangenen gegen Jungs und Mädchen aus verschiedenen Kinderheimen […]

Weiterlesen

Verschnaufpause

Da diese Woche ausnahmsweise kein Fest gefeiert wird oder ein Ausflug stattfindet, ist es endlich mal an der Zeit ein paar Alltaggeschehnisse aus dem Shelter zu berichten. Hier passiert neben den Festlichkeiten nämlich auch so noch ziemlich viel. Beispielsweise findet jeden bis jeden zweiten Donnerstag (wobei hier der Wochentag teilteilweise variiert) eine Art Projekttag statt. […]

Weiterlesen

In guten wie in schlechten Zeiten

Dieses Motto findet auch hier im Shelter Bedeutung, wie Mathilde und ich Gestern einmal wieder erfahren durften. Vor zwei Wochen ist nämlich der Vater von einer Mitarbeiterin aus dem Shelter gestorben. Nach Mitleidswünschen und Anteilnahme an der Beerdigung in den vergangenen Tagen, hat gestern Abend der ganze Shelter, einschließlich der Jungs, seine Anteilnahme bewiesen. Wir […]

Weiterlesen

Arbeit mit Vergnügen

Als wir heute morgen im Shelter ankamen, waren alle schick gemacht und es herrschte eine freudige Aufbruchstimmung. Mathilde und ich hatten bis gerade noch angenommen, dass es ein ganz normaler Arbeitstag im Shelter werden sollte. Doch dem war nicht so. Wie uns dann kurze Zeit später berichtet wurde, sollten wir heute einen Ausflug machen. Wohin genau […]

Weiterlesen

400 und mehr

Am Sonntag haben wir im Shelter den Childrensday gefeiert. Es wurde wieder alles geputzt, geschmückt und alles Mögliche für den großen Tag vorbereitet. Das Programm fing um 9 Uhr an, und als wir um acht Uhr im Shelter eintrafen, war dort schon einiges los. Die Jungs hatten sich schick gemacht und alle rannten hin und […]

Weiterlesen

Wie Weihnachten und Sylvester zusammen

Lampen bemalen, Deko aufhängen, Lieder einstudieren, Süßigkeiten zubereiten und alles putzen, bis es glänzt – Das waren die Tätigkeiten der letzten Tage hier im Shelter. All der Aufwand galt dem Fest Diwali, dass hier vom sechsten bis zu elften November gefeiert wird. Am siebten, dem eigentlichen Feiertag hatten alle Staff- member frei, weshalb wir im […]

Weiterlesen

frische Landluft

Heute sind wir über zwei Stunden mit dem Zug gefahren. Als wir ausgestiegen sind, waren wir in Lonavla. Erst da ist mir wirklich bewusst geworden, wie laut und wuselig Mumbai doch ist. Dieser Teil Indiens war ganz anders als die Stadt. Er war viel friedlicher und ruhiger. Die Luft war auch erfrischend kühl und rein, […]

Weiterlesen

© 2019 louisa in mumbai. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.