Annalus Jahr in Mumbai

Ein Freiwilligendienst im Shelter Don Bosco

Drachenfrucht + Kühe= India

Die erste Woche ist um – wir haben gelernt, wie man mit Fingern isst, wie man indisches Englisch versteht, wie man unlösbare Matheaufgaben mit den Jungs löst, wie man ohne überfahren zu werden über die Straße läuft, wie man innerhalb kürzester Zeit seinen Regenschirm aufspannt, dass man zum Zähneputzen nicht das Leitungswasser verwenden darf und uns wurden schon ein paar Wörter auf Hindi beigebracht. Nach drei Tagen wurde uns auch gezeigt, wie der Ventilator in unserem Zimmer funktioniert, was die Hitze nun durchaus erträglich macht. Auch wissen wir nun, dass es einen Ersatzschlüssel für unser Zimmer gibt, nachdem wir uns grandios, ohne Handy, ausgesperrt haben.


Ein besonderes Erlebnis war außerdem der Weg zur Polizei. Zwischen Menschen, Katzen, Hunden und Autos, die einen anhupen, muss man sich erst einmal zurechtfinden. Doch auch das haben wir gemeinsam mit unserem neuen Lieblings-Tourguide, Mr. Sunil, gemeistert.


Das Kuhscheiße nicht so leicht aus den Schuhen geht, habe ich auch erfahren dürfen. Nachdem wir mit den Jungs Fußball gespielt haben, liefen wir zurück zum Shelter, bzw ich lief direkt in einen Kuhhaufen. Das war sehr peinlich, da genau in diesem Moment alle Jungs zu mir guckten. Aber auch das habe ich überlebt, und angeblich soll ein Haufen ja auch Glück bringen. 😉 Also hoffen wir das Beste!


Unnnddd…ich habe einen neuen super-favourite-place: Das Dach unseres Hauses. Wir besitzen eine riesige Dachterrasse, auf die wir jederzeit können. Von dort aus kann man über ganz Mumbai schauen! Ein Hochhaus reiht sich ans nächste, und wenn man sein Blick schweifen lässt, so kann man kein Ende Mumbais sehen.


Lotta und mir geht es wirklich sehr gut. Wir probieren jeden Tag neues Essen und neue Früchte, die super schmecken. Wir haben schon unseren Lieblingsfruchthändler gefunden, der jeden Abend auf uns wartet.

Bis bald, eure Annalu! 🙂

Vorheriger Beitrag

„Welcome Didi!“

  1. Avatar

    Charlotte Urbanek

    Omg, ich liebe die Früchte alle so sehr😂❤️

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@donboscomission.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén