Lisanne in Patagonien

Volunteer in Villa Regina am Rio Negro

Ausflug auf die Isla.

Es ist inzwischen Anfang Dezember, Adventszeit und die Vorbereitungen auf eines der wichtigsten Feste laufen auf Hochtouren: Weihnachten. Die Weihnachtszeit hat bereits angefangen und während ich von meiner Familie und Freunden höre, dass sie am frieren sind, wird es hier jeden Tag wärmer. Noch ist offiziell Frühling, jedoch steigen die Temperaturen schon auf 35 Grad an. Meine Mitvolontärin und ich haben deshalb immer noch ein paar Schwierigkeiten, bei diesen Bedingungen zu akzeptieren, dass es keine 20 Tage mehr bis Weihnachten sind. Das Weihnachtsgefühl lässt bei 35 Grad einfach noch auf sich warten. Jedoch werden wir fast jeden Abend mit einem wundervollen Sonnenuntergang beschenkt.

 

Das die Weihnachtsferien nicht mehr weit sind, merkt man auch daran, dass die Hausaufgaben deutlich abgenommen haben. Es wird jede Gelegenheit genutzt um Feste zu feiern. So wurden all die Schüler, die ihre Schulzeit jetzt beendet haben mit Schulaufführungen und Tänzen verabschiedet.

Dann wird jetzt gebastelt was das Zeug hält. Es soll ja auch hier alles schön weihnachtlich aussehen. Aus alten Zeitschriften entstehen Weihnachtsbäume, indem sie mit grüner Farbe besprüht und mit Glitzer bestreut werden. So hat jedes Kind seinen eigenen Weihnachtsbaum für zu Hause in der Familie oder für den Nachttisch neben dem Bett.

Weihnachtsbäume basteln

 

Auch im Hogar wurde letztes Wochenende ein großes Fest gefeiert. Der 15. Geburtstag ist hier für die Mädchen der wichtigste Geburtstag, da sie mit diesem Alter zur Frau werden. Einmal pro Jahr wird ein gemeinsames Fest  für all die Mädchen, die im laufenden Jahr 15 geworden sind, gefeiert. Schon Tage zuvor wurde alles geplant und vorbereitet. Neben dem Essen und der Dekoration fehlten nur noch die Geburtstagskinder. Im Hof der Schule, unter dem Hogar, haben sich viele Familienmitglieder und Freunde versammelt um dieses Fest gemeinsam zu feiern.

Ein Punkt, der den Leitern des Jugendzentrums Sauce wichtig ist, ist den Kindern ein kleines bisschen Urlaub zu bieten. Da die meisten Kinder aus ärmeren Verhältnissen kommen, ist ein Urlaub mit der Familie nicht möglich. Damit die Kids jedoch ein wenig Abwechslung bekommen, werden kleine Reisen organisiert. Mit den kleineren Kindern von 6-9 Jahren sind wir an einem Sonntag auf die Insel der Padres gefahren. Schon früh um 10 Uhr sind wir los gefahren, damit der ganze Tag auch gut ausgenutzt werden konnte. Es wurden Spiele mit Wasser, am liebsten in Form von Wasserschlachten, gemacht aber das Highlight war, als der Pool mit Wasser gefüllt wurde. Zwar ist die Insel vom Rio Negro umgeben, dieser hat jedoch eine so starke Strömung, dass es zu gefährlich ist, in ihm zu schwimmen. So wurde mit einer Pumpe stattdessen das Wasser aus dem Fluss in den Pool befördert und die Freude war riesig. (Mit den älteren geht es nächsten Montag ans Meer nach Las Grutas. Davon werde ich dann zu einem späteren Zeitpunkt berichten.)

Für heute verabschiede ich mich und wünsche euch allen einen schöne Adventszeit bei sicherlich deutlich kühleren Temperaturen als wir sie hier haben. 🙂

 

 

 

Vorheriger Beitrag

Mein Tagesablauf.

Nächster Beitrag

Weihnachtsgrüße der Don Bosco Volunteers aus aller Welt

  1. Avatar

    Ruth & Stephan Mainka

    Hallo Lisanne,
    auch wenn wir nur ab und an mal auf Deiner Website vorbeischauen, freuen wir uns doch über Deine Berichte über das Leben am anderen Ende der Welt. Wir hoffen es geht Dir gut und Du hast die Weihnachtsfeiertage in der Hitze (letzte Nacht=Silvester hatten wir hier 8 Grad minus) ebensogut überstanden wie den Rutsch ins neue Jahr.
    Wir wünschen Dir weiterhin viel Glück und vor allem Gesundheit.
    Bis bald mal wieder
    Stephan und Ruth

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@donboscomission.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén