Kathi au Togo

Mein Jahr im Straßenkinderprojekt in Kara

Monat: September 2014

Formidouble

Dieser Neologismus stammt von unserem Französischlehrer hier und beschreibt ziemlich gut, wie es mir geht. Gleich doppelt wunderbar! 😉 Ab nächstem Montag geht die Schule hier wieder los und damit endet auch der Französischkurs für uns. Stattdessen werden wir mit unserem  richtigen Wochenprogramm beginnen, das für den Rest des Jahres dann unser Alltagsprogramm sein wird. […]

Weiterlesen

Von Eidechsen und Ebola / Die ersten Tage im Projekt

Halli hallo! 17 Tage bin ich nun schon in Togo. Seit dem letzten Beitrag ist wieder einiges geschehen. Beispielsweise haben wir unsere Gastgeschenke überreicht. Für die lustigsten Gesichtsausdrücke hat eindeutig Gregor mit seinem mitgebrachten Pumpernickel gesorgt! Selbst die Spanier kannten diesen doch etwas speziellen Geschmack noch nicht, was man den irritierten Mienen ablesen konnte. Auch […]

Weiterlesen

Auf nach Kara! / Ankunft in Kara!

8. September: Wir sind mit einem Reisebus (nun ja, es war ein sehr sehr alter Bus, dessen Kofferklappen mit Stöcken aufgehalten werden mussten, damit er beladen werden konnte) um 07:00 Uhr losgefahren, mit dem Ziel, um ca. 14:00 Uhr in Kara zu sein. Letztendlich waren wir um 18:00 Uhr dort, dank folgenden Ereignissen: Los ging […]

Weiterlesen

unmöglich zu beschreiben

6. September: Ich wurde dankenswerter Weise von einem Hahn geweckt, der direkt vor meinem Fenster hockte. Zum Frühstück hatten wir Baguette und Marmelade. Zu trinken gab es warmes Wasser mit beliebigem Zusatz: Tee, Milchpulver, Instant Kaffee, Instant Kakao. Dann wollten wir mit einem Salesianer eigentlich nur kurz Geld holen und zum Strand gehen. Daraus wurde […]

Weiterlesen

erster Flug, Ankunft, und was da so dazugehört

Hey Leute, endlich kann ich schreiben (dass man irgendwie an Internet gelangt ist hier selten) und euch von den spannenden und vor allem ereignisreichen ersten Tagen berichten! Ich werde das in mehrere Einträge aufteilen, da es sonst zu viel auf einmal wäre… 5. September. Nachdem ich am Donnerstag einen schönen letzten Tag in Hamburg mit […]

Weiterlesen

Jetzt wird es ernst!

Hallo ihr Lieben! Während einige Volunteers gerade im Flieger sitzen oder sogar schon in Indien, Argentinien oder Equador angekommen sind, bleiben mir noch zwei Tage, bis zur Ausreise. Ich werde übrigens über meine Lieblingsstadt Paris fliegen und von da aus mit Gregor nach Togo düsen.  In den letzten Tagen hat sich einiges Interessantes getan. Beispielsweise […]

Weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén