Hallo meine Lieben!

Einen letzten Bericht gibt’s, bevor ich am 25. August nach 355 Tagen wieder deutschen Boden betreten werde. Aber was passierte jetzt noch im Juli so? Da waren die Sommerspiele oder auf Albanisch: „Lojrat Verore 2019“

Das diesjährige Thema war „Big Hero 6“. Angelehnt an die Filmcharaktere konnten die Kinder in vier verschiedenen Gruppen (Hero-grün, Gogo-rot, Fredi-gelb und Uasabi-orange) Punkte bei Gruppenhymne singen, Disziplin, Sportwettkämpfe und vor allem bei Geschicklichkeitsspielen sammeln. Nach drei Wochen gewinnt die Gruppe mit den meisten Punkten. Und das mit den Punkten setzte wahrliche Hero-Kräfte in den Kindern frei und sie wollten unbedingt gewinnen, doch das geht natürlich nur, wenn man in allen Disziplinen auch mit der eigenen Gruppe gut zusammenhält.

Für die etwa 400 Kinder hatten wir gut über 50 Animator und Schiedsrichter. Ich war Letzterer. Da war meine Aufgabe die Geschicklichkeitsspiele vorzubereiten und die dann mit den Gruppen durchzuführen. Da musste es schon sehr gerecht zu gehen. Einmal machte ich beim Aufbau eines Spiels einen Fehler. Hier musste man mit einem Glas Wasser Ringe durchsteigen, doch unabsichtlicher Weise baute ich für eine Gruppe einen Ring zu viel auf. Da wurde ich gleich fast als Schiedsrichter disqualifiziert, als eine Junge es erst während dem Spiel bemerkte. Neben bei übte ich mich noch als rasender Reporter von Don Bosko und so knippst ich so gut wie alle Fotos, die nun auf der Facebookseite: „Oratori Don Bosko Tirane“ zu sehen sind.

In der Abschlusswoche starteten wir dann sogar noch ein echtes Don Bosko Kino. Als fleißige Blogleser wisst ihr ja schon von meinem Anti-Mobbing-Filmprojekt „Dashuria gjithmone triumfon“. Genau den Film zeigten wir nun nacheinander allen 400 Kindern der Sommerspiele und nahmen das zum Anlass sie wieder ein bisschen auf das Thema Mobbing zu sensibilisieren. Die Rückmeldung war so gut, dass ich im nächsten Jahr gleich nochmal zu den Sommerspielen kommen soll, um dort einen ähnlichen Film mit den Kindern zu drehen.

Im Abschlussfest, bei dem es nochmal um das große Ganze ging, legten sich die Kinder nochmal richtig ins Zeug. Eigentlich waren die Spiele offiziell nur von 8:30 – 13:00, doch abends trafen sich die Gruppen nochmal um die genialsten Tänze und tiefsinnigsten Theater einzustudieren. Da wurde mir bewusst, wie ideenreich und temperamentstark die Albaner so sein können.

Schaut euch einfach auch die neuen Bilder unter „Bilder und Videos“ an!

Nun verabschiede ich mich in meinen kurzen Albanienurlaub bevor ich dann bald zurückkehre.