Autor: Martin Hohler (Seite 1 von 7)

Ramadan und Grüße

Liebe Leser*innen, mir geht es hier in der Elfenbeinküste sehr gut, es regnet fast täglich und heiß ist es auch sehr. Die großen Ferien beginnen und so wird auch meine Arbeit langsam weniger. Deshalb habe ich auch mal ein bisschen Zeit für mich. Ich bin super gelaunt und freue mich auf die letzten zwei Monate […]

Weiterlesen

Dasein.

Aus einem anderen Blog eines DonBosco Voluntärs, von Lida, die gerade in Argentinien ist: „[…]Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern, dass er diene[…] Mk 10,45 Diese Bibelstelle hilft mir jeden Tag aufs Neue. Ich bin nicht hier, um mich von irgendwelchen Leuten bedienen zu lassen, ich habe mich […]

Weiterlesen

noch 100 Tage, oder was jetzt schon bleibt

Noch klar habe ich vor Augen, wie ich mit ziemlich Bauchweh in Böbingen in den Zug gestiegen bin, um meine Heimat ein Jahr lang hinter mir zu lassen. Manchmal kommt es mir gar vor, wie wenn das erst Gestern gewesen wäre. Die Zeit vergeht, wenn man beschäftigt ist und gute Freunde hat, wie im Flug. […]

Weiterlesen

Ostern in der Elfenbeinküste

Frohe und gesegnete Ostern! – Jesus ist so richtig auferstanden. Die Osterfreude, die merkt man hier so richtig. Aber langsam, vor der heiligsten, fröhlichsten und hellsten Nacht im Jahr kam noch ganz viel Trauer und wortwörtlich ein langer Weg. Und der begann am Passionssonntag, also schon vor zwei Wochen. Denn an diesem Tag hat sich […]

Weiterlesen

Vom Pilgern, den Bleistiften und Essensregeln

Liebe Leser, mein letzter Beitrag hier wurde unheimlich oft geklickt und gelesen! Danke dafür – ich freue mich über jeden, der mitliest und an mich denkt. Heute möchte ich euch von meinem letzten Wochenende berichten. Am Sonntag fand nämlich bei uns in der Gemeinde eine „Pelerinage“ statt. Das bedeutet, dass wir in den Nachbarort gepilgert […]

Weiterlesen

Seite 1 von 7

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén