Autor: Lea Pietzuch (Seite 1 von 3)

Kapitel 8: Hautnah

Das Familienleben ist von Kultur zu Kultur unterschiedlich. Verschiedene Traditionen, Bräuche, religiöse oder historische Einflüsse tragen dazu bei das es sich ganz unterschiedlich entwickelt. Ich bin in einer für mich typischen Familie in Deutschland aufgewachsen – Mutter, Vater, 3 Kinder. Beide Eltern berufstätig und sonntags ging es gemeinsam als Familie in die Kirche. Aber wie […]

Weiterlesen

Kapitel 7: Geschichten, die das Leben schreibt…

Manchmal ist es kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht und schwupsdiwups merkt man, dass bereits die Hälfte des Freiwilligendienstes herum ist. Diesen Eintrag möchte ich einmal dazu nutzen, die letzten Monate revue passieren zu lassen und euch zu erzählen was in letzter Zeit passiert ist. Mit der Zeit taucht man immer mehr in […]

Weiterlesen

Kapitel 6: Time to say Good Bye…

Ersteinmal möchte ich Entschuldigung sagen, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Es ist einfach ständig etwas Neues passiert, dass ich leider nie richtig Zeit gefunden habe einen neuen Eintrag zu schreiben. Dafür aber jetzt! 🙂

Weiterlesen

Kapitel 5: Wenn DU helfen kannst, Kinderaugen zum strahlen zu bringen

Hallo ihr Lieben, wer von euch hat in seiner Kindheit gerne Gesellschaftsspiele gespielt? Ich glaube jeder hatte Spaß am spielen. Auch die Kids in Mansa spielen gerne Spiele, wie UNO oder Dame. Allerdings gibt es hier wenig Möglichkeiten an solche Spiele zu kommen, da soetwas einfach nicht verkauft wird. Wenn ihr noch Spiele aus eurer […]

Weiterlesen

Kapitel 4: Woran wir uns ein Beispiel nehmen sollten…

Diesen Artikel möchte ich einmal dazu nutzen, um darüber zu schreiben, was wir von Kindern alles lernen können. Primär möchte ich ein Augenmerk auf das große Thema der INTEGRATION legen. In Deutschland wird so viel über das Thema diskutiert, nicht nur über die Integration von Migranten, sondern auch über die Integration von gehandicapten Menschen. Ich […]

Weiterlesen

Seite 1 von 3

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén